Hilfsnavigation

Grußwort der Drogenbeauftragten der Bundesregierung


Externer Link: Drogenbeauftragte Pressefoto

Externer Link: Drogenbeauftragte Logo

Das Rauschtrinken ist unter Jugendlichen immer noch weit verbreitet. Deshalb ist mir die Alkoholprävention bei Jugendlichen ein wichtiges Anliegen. Ich begrüße alle Initiativen, die jungen Menschen die Gefahren des Rauschtrinkens vor Augen führen und ihnen Alternativen aufzeigen.
Das Projekt "Ich kann auch anders! PROfil statt PROmille!" habe ich als Projekt des Monats ausgewählt, weil es Jugendlichen über das Internet eine breite Plattform gibt, um sich über die Gefahren des Rauschtrinkens, über alternative Freizeitangebote und über Beratungs- und Hilfsangebote zu informieren und auszutauschen. Es bietet die Begleitung von Veranstaltungen, die Unterstützung von eigenen Projekten der Jugendlichen und das Angebot einer alkoholfreien Alternative, der „RambaZam-Bar".
Gleichzeitig holt das Projekt auch die Eltern und Erzieher mit ins Boot. Es bietet ihnen wichtige Informationen und Verhaltenstipps zum Umgang mit dem Alkoholkonsum ihres Kindes.
Dieses Projekt zeigt in vorbildlicher Art und Weise, wie sich kommunale Akteure wie Kreisverwaltung, Städte und Ämter im Kreis, Alkohol- und Drogenberatung und Polizei untereinander vernetzen, sich gegenseitig austauschen und gemeinsam Angebote schaffen.
 
Ich danke Ihnen für Ihr vorbildliches Engagement und wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihrem Projekt!
                             
Mit freundlichen Grüßen

Drogenbeauftragte Unterschrift

Mechthild Dyckmans, MdB
Drogenbeauftragte der Bundesregierung