Hilfsnavigation

Zahlen und Fakten

Fakten helfen, für sich selber verantwortliche Entscheidungen zu treffen.                                            

Einige Fakten rund ums Thema Alkohol

 Alkoholisiert steigt das Risiko Opfer von sexuellen oder gewalttätigen Übergriffen zu werden.

Mehr als 90% des konsumierten Alkohols werden in der Leber abgebaut. In der Regel baut die Leber eines gesunden Erwachsenen ca. 0,1 Promille in einer Stunde ab. Bei jungen Menschen kann es entsprechend weniger sein.

Erst nach dem 20. Lebensjahr ist das Gehirn vollständig entwickelt. Deshalb ist das Gehirn von Jugendlichen für alkoholbedingte Schädigungen anfälliger.

Studien beweisen: Je früher Jugendliche regelmäßig Alkohol trinken, desto größer wird das Risiko für spätere Alkoholprobleme.

Nützliche und Informative Zahlen zum Thema Alkohol

Wir haben interessantes und wissenswertes zusammengestellt:

Alkoholgehalt in verschiedenen Getränken:

Ein Bier (250 ml) hat einen Alkoholgehalt von  rd. 5 Vol-%, d.h. etwa 10 g reinen Alkohol und dabei 105 kcal.

Ein Bier-Mixgetränk  (330 ml) hat einen Alkoholgehalt von  rd. 2,5 Vol. -%, d.h. etwa 6,6 g reinen Alkohol und dabei 135 kcal.

Ein Alcopop (275 ml) hat einen Alkoholgehalt von  rd. 5 Vol. -%, d.h. etwa 11g reinen Alkohol und dabei 200 kcal.

Wein, Sekt (125 ml) hat einen Alkoholgehalt von  rd. 11 Vol. -%, d.h. etwa 11g reinen Alkohol und dabei 100 kcal.

Schnaps (4 cl) hat einen Alkoholgehalt von  rd. 35 Vol. -%, d.h. etwa 12 g reinen Alkohol und dabei 80 kcal.

Welche Mengen Alkohol wirken wie auf deinen Körper?

Anzahl GläserPromille Reaktion deines Körpers
1- 3 Gläser 0,2 – 0,5 Promille

Gerade noch locker

Dein Puls und deine Atmung werden schneller. Die Blutgefäße, die direkt unter der Haut liegen, werden weiter, wodurch dir warm wird. Dein Geschmackssinn und deine Sehfähigkeit gehen etwas zurück, und auch deine Schmerzempfindlichkeit nimmt ab. Dein Appetit wird angeregt und du musst öfter aufs Klo.

3-7 Gläser 0,5 – 1,5 Promille

Ganz schön blau

Dein Verhalten und deine Stimmung ändern sich spürbar. Du überschätzt dich leicht und fühlst dich aufgedreht, während du in Wirklichkeit zunehmend betäubt wirst. Dein Erinnerungs- und Reaktionsvermögen nimmt ab. Du kannst Situationen nicht mehr so gut einschätzen. Die Koordination deiner Muskeln wird schlechter. Der so genannte Tunnelblick tritt auf. Das heißt, das du links und rechts von der Sehachse immer weniger wahrnimmst.

7-15 Gläser 1,5 – 3 Promille

Stark betrunken

Alle körperlichen Effekte, die vorher besprochen wurden, werden stärker. Du bist emotionaler als sonst und deine Hemmungen verschwinden. Du findest alles, was du machst, super! Meist ist aber das Gegenteil der Fall. Dein Gesicht wird rot und deine Pupillen werden größer. Die Wahrscheinlichkeit, dass dir schlecht wird und du dich übergeben musst, steigt enorm.

15-20 Gläser 3 – 4 Promille

Stockbesoffen

Alle deine Sinne sind in diesem Stadium betäubt. Du bist total orientierungslos und eigentlich nur noch körperlich präsent. Von allem, was du im nüchternen Zustand sehen und hören würdest, kommt jetzt nur noch wenig bei dir an.

20 – 25+ Gläser 4+ Promille

Totaler Knock-Out

Deine Atmung und dein Puls werden so langsam und schwach, dass du mit hoher Wahrscheinlichkeit ins Koma fallen und sterben kannst. Es drohen akut: Atemstop und Herzstillstand. Das ist unrealistisch? Von wegen! Gerade in Cliquen kommt das so genannte „Binge-Drinking“ vor – das heißt: so lange saufen, bis nichts mehr geht.

Info: Ein Standard-Glas, ist ein Glas mit ca. 10 g reinem Alkohol
lnformationen rund um das Thema Alkohol und Drogen gibt es auch hier.