Hilfsnavigation

Neues von "ich kann auch anders!"




 

Aquapark Ratzeburg 13.07.2017 

Ratzeburger Jugendbeirat wirbt bei "Beach Unplugged" für die Idee eines Aquaparks am Strandbad Schlosswiese

Aquapark

Ratzeburger Jugendbeirat wirbt bei "Beach Unplugged" für die Idee eines Aquaparks am Strandbad Schlosswiese (vl.) Johann Tessmer und Kenneth Dorian Heickendorf

Erstmalig hat sich der Ratzeburger Jugendbeirat in diesem Jahr als Kooperationspartner der Kultur-Community der Stiftung Herzogtum Lauenburg an der Ausrichtung des Musikevents "Beach Unplugged" am Strandbad an der Ratzeburger Schlosswiese beteiligt und sich vor Ort mit seinem Aquaparkprojekt präsentiert. Auf Stellwänden wurde die Idee, das Strandbad für Kinder und Jugendliche durch attraktive Spielelemente aufzuwerten, beschrieben und weitere Anregungen in Form eines "Wunschbaums" gesammelt. Auf dessen Blätter wurden Wünsche, wie Sprungmöglichkeiten, ein Kiosk sowie Spielgeräte für den Strand oder eine Wasserrutsche im Nichtschwimmerbereich festgehalten, Ideen, mit denen der Ratzeburger Jugendbeirat weiter arbeiten möchte.

Umsichtige Planung ist dabei wichtig, da bei allen Anregungen die Badesicherheit oberste Priorität haben muss, wie insbesondere die DLRG-Fraktion im Ratzeburger Jugendbeirat bestens weiß. So sind gerade die Wünsche nach Sprungmöglichkeiten von der Steganlage nur schwierig zu bewerkstelligen, da die Wassertiefen dafür nicht ausreichen. Alle Ideen sollen trotzdem in den kommenden Sitzungen beraten werden und nach Möglichkeit in das Konzept eines Ratzeburger Aquaparks einfließen.